Archives

Categories

Summer of Love, heißer Herbst

Mit Andreas Veiels Spielfilm „Wer wenn nicht wir“ und der Ensslin-Vesper-Briefausgabe „Notstandsgesetze von Deiner Hand“ beginnt die letzte Etappe einer Liebe in Zeiten des Terrorismus. Zugleich beendet sie endgültig die Fortdauer des Dritten Reichs (für meine Generation). Bernd Eichingers „Der Read more ›

Verriss: Helter Skelter

Die Lebensgeschichte der Debütautorin Claire Vaye Watkins klingt nach Hollywood. Denn die 28-jährige US-Amerikanerin ist die Tochter von Paul Watkins, der „rechten Hand“ des nachwievor inhaftierten Schwerverbrechers Charles Manson. Nichts schmerzt einen Leser mehr, als dabei zu sein, wenn eine Read more ›

Alles wird gut

Mein Vater liegt im Sterben. Mutter weint. Wir telefonieren. Ich schaue schweigend aus dem Panoramafenster. Die Scheibe steht leicht gekippt. Auf dem Balkon: verwelkte Tomatenbäumchen vom Spätsommer. Lauer, frühlingshafter Wind weht Haselpollen in die Wohnung. Irgendwo Gelächter. „Ein Unfall“, sagt Read more ›

Rezension: In den Farben der Nacht

Susanne Heinrich, die 2011 mit ihrem Kurzgeschichtenband „Amerikanische Gefühle: Geschichten von Männern und Frauen“ (bei Dumont) begeisterte, zieht sich aus: Für die Kunst. Bislang gibt es hier ein Foto: Susanne mit einem zusammengerolltem Adidasplakat im Hintergrund, man sieht einen Wäscheständer, eine Read more ›

Philosophenkönige

Jetzt wurde also auch Suhrkamp von der Nützlichkeitsdebatte lahmgelegt.  Der Landessportbund demonstriert dieser Tage gegen „elitäre“ Kultursuventionen und für „volksdienende“ Vereinsförderung.  Die Piratenpartei diffamiert den Künstler als fahrenden Gaukler, dem kein festes Einkommen zu sichern sei (nur über die Kulturflatrate Read more ›