Rezension: Feier des Wahnsinns

Eine ätherische Tänzerin, wechselnd zwischen Euphorie und Selbstzerstörung, eine schamlose Liebhaberin, eine strenge, dann wieder tausende Küsse verschenkende Mutter, eine Kleptomanin, die nicht nur Kosmetika, sondern ganze Leben stiehlt – das ist Catherine aus dem autobiographischen Debütroman „Die Entflohene“. Violaine Read more ›

Rezension: Im BMW zum Golgota

Mit dem als Novelle unterschriebenen Text „Widerfahrnis“ steht der 68-jährige Frankfurter Schriftsteller Bodo Kirchhoff auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2016. Der Wettbewerb soll laut Eigenbeschreibung eigentlich den besten Roman des Jahres auszeichnen. Aber selbst der Favorit, Thomas Melles „Die Read more ›

Rezension: Sexmaniac

Dann begann der Roman mit einer Schusswunde: In „Sickster“ von Thomas Melle treffen ein schizophrener Loser und „ein Macher, ein Tunichtgut, ein Duellant“ aufeinander – bis erst einer weint. Dann alle. „Occupy Wall Street!“ rufen aktuell die Kapitalismuskritiker. Doch was Read more ›