Archives

Categories

Blut, Schweiß und Tränen

Die 17-jährige Deutschrussin Sascha steht auf Blümchensex. Sie weiß, wie man Sozialhilfe beantragt, sich vor Vergewaltigern schützt und wie es sich anfühlt, wenn Mutters Freund ihr mit dem Gürtel ins nackte Gesicht schlägt. Ein Aufstand. Vadim hat Saschas Mutter „niedergeknallt“, Read more ›

Dicke sterben später

Er ist klein, dick, schweinchenrosa – und tödlich! Dieser hässliche Antiheld befördert die schönsten Lover ins Grab: aus dummer Eifersucht. Schauspieler Philipp Moog hat mit „lebenslänglich“ einem mörderischen Debütroman verfasst. Serienkiller sind selten sympathische Zeitgenossen. Das gilt für den talentierten Read more ›

Bauer sucht Frau

Großes Sterben auf der Scholle: „Der lange Gang über die Stationen“ erzählt von einer tristen, toten Bauernehe. Das ist hochgelobte Literatur, ausgezeichnet mit dem Jürgen-Ponto Preis 2007.  Die einfachsten Menschen leben oft in den kompliziertesten Verhältnissen. Das gilt auch für Read more ›

Rezension: „Der falsche Inder“

Abbas Khider ist 1996 geflohen, vier Jahre in verschiedenen Ländern umhergeirrt und seit 2000 in Deutschland aufgenommen (eigentlich wollte er nach Schweden). Khider hat Philosophie und Literaturwissenschaften studiert, Lyrik veröffentlicht und jetzt darf er, der vertriebene Intellektuelle, in Berlin Graffitos Read more ›