Rezension: „Taubenleben“

Paulina Czienskowski, ausgezeichnete Magazinjournalistin und Tochter von Schauspieler Richy Müller, debütiert mit ihrem Roman „Taubenleben“. Bereits in jungen Jahren sucht ihre Heldin Grund und Anlass ihres Daseins – allerdings nur in der eigenen Biographie. Die größte Angst der Großstädterin Lois Read more ›

Rezension: „Nacht in Caracas“

Venezuela könnte eines der reichsten Länder der Welt sein, ein Musterstaat des modernen Sozialismus. Dort gibt es das weltweit größte Erdölvorkommen. Tatsächlich vegetieren inzwischen 90 Prozent der zirka 31 Millionen Einwohner unterhalb der Armutsgrenze. Brutal niedergeschlagene Proteste, eine autoritäre Regierung Read more ›

VIER x Gewalt

Früher wurde die Macht-, nun aber die Gewaltfrage gestellt. Von Mikroaggressionen bis hin zu struktureller Gewalt, von emotionalem Missbrauch bis zu Studien über häusliche Gewalt reichen die Debatten unserer Tage. Die vier hier präsentierten Bücher bilden auch deshalb einen je Read more ›

Dasselbe Ziel wie Hitler?

Waren die Brüder Grimm fürchterliche Antisemiten? Ein gerade in der Monatszeitschrift Merkur erschienener Essay des Schriftstellers Gerhard Henschel kommt zu einem unguten Fazit – und fordert weitere Forschungen über die Hanauer Märchensammler. In der schüchtern-unverfänglich klingenden Rubrik „Marginalien“ veröffentlicht der Read more ›