Literaturkritik

Seit zehn Jahren arbeite ich als Literaturjournalist, mit Veröffentlichungen in F.A.Z., Der Freitag, Literarische Welt, 1LIVE, WDR 5 u.a. – Dieser praktischen Arbeit hinzugestellt sind wissenschaftliche Untersuchungen zur Literaturkritik, die changieren zwischen Germanistik, Medien- und Kommunikationswissenschaften.

Ist die Literaturkritik eher mit hermeneutischer Wissenschaft, Herzensbildung und Konzepten der Polemik oder doch als soziologisches Phänomen zu betrachten? Was unterscheidet die feuilletonistische Kritik vom philosophischen Diskurs, welche Theorien waren jeweils up to date und warum schreiben immer weniger Literaturjournalisten mit Blick auf Horkheimer, Adorno, Benjamin?

 Mein wissenschaftliches Interesse ist einerseits die Geschichte der Literaturkritik, die Suche nach Ursprüngen ästhetischer Einordnungen, beispielsweise das Verhältnis von Kritik und Regelpoetiken. Andererseits ist Literaturkritik als Teil verschiedener Systeme wie dem des Verlagswesens, der Publizistik, der Kunst zu betrachten. In welchem Spannungsfeld bewegte sich Kritik früherer Zeiten, mit welchen neuen Phänomenen setzt sich Literaturkritik in Zeiten von Social Reading, Blogs, Selfpublishing auseinander?

Stichwort Medienwandel: Was ist heutzutage an Literatur berichtenswert? Wie kann Literatur adäquat in verschiedene Formen des Journalismus überführt werden? In welchem Verhältnis stehen Kritik und Literatur zueinander? Warum sind in anderen Ländern Schriftsteller oft ebenso als Kritiker tätig, während man dieses Phänomen ausgerechnet in Deutschland eher selten beobachten kann? Und wo werden Literaturkritiker eigentlich ausgebildet? In Hildesheim, an germanistischen Seminaren, in der Deutschen Journalistenschule?

Thematische Veröffentlichungen, Vorträge, Seminare (Auswahl)

2014 Lehrauftrag „Kulturkritik“ (WS) an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf

2014 Vortrag „Literaturjournalismus in Print und Radio“ im Fachbereich Germanistik der Bergischen Universität Wuppertal, eingeladen von Dr. Christoph Jürgensen

2013 „Die Rezension des Lebens – Über den Blog von Karl Kraus und Literaturkritik im Zeitalter von Goodreads und PR“ (Essay) In: Bella Triste 37

2013 Lehrauftrag Hauptseminar „Literaturkritik“ an der Universität Münster (WS) im Studiengang Komparatistik/Kulturpoetik

2013 Vortrag „Social Reading und Literaturblogs“ am mediacampus Frankfurt, eingeladen von Monika Kolb und Osama Ishneiwer, Aufnahme ins eLearning des mediacampus

2013 Vortrag „Literaturkritik von Platon bis Poetry Genius“ an der Universität Köln (SS) am Institut für Deutsche Sprache und Literatur I, eingeladen von Verena Hepperle

2012 Vortrag „Karriere machen in der Buchbranche“ beim Karrieretag für den Nachwuchs in der Buchbranche auf der Leipziger Buchmesse, eingeladen von Monika Kolb.

(das Beitragsbild wurde rechtefrei von der DVA zur Verfügung gestellt., Das Copyright liegt bei Bettina Strauss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.