Kurt Cobain und Heinz Erhardt – also, wenn das nicht lockt.

Eigentlich hat der großartig Taubenvergrämer Jan Uwe Fitz alles zu dem Termin gesagt, zu dem jeder kommenden Dienstag in einen TELEKOMLADEN (kein Scherz) eingeladen ist: Denn es werden lesen, (Zitat Herr Fitz) „der knuffige Christian von Aster, der noch knuffigere Jan Drees sowie der grenzenlos knuffige Sven Schmidt Ihr Seltsamstes geben und lesen. An ihrer Seite der von allen am wenigsten knuffige, aber dafür mit einem Herz aus Gold ausgestattete Vergraemer Jan-Uwe Fitz. Der Eintritt ist extrem frei. // Sven Schmidt ist der uneheliche Sohn von Kurt Cobain und Heinz Erhardt – und, Mädels, keine Chance, laut Facebook „in einer Beziehung“.

Aus Recherchen lässt sich zudem erfahren, dass Christian von Aster ein Autor mit verschiedenen Gesichtern sei. der es auf über 20 Publikationen gebracht hat, und heimlich Drehbücher schreibt. „Da aber die Existenz als trotziger Vielschreiber den Autor an dieser Stelle kaum von anderen seiner Art unterschiede, erfreut Christian von Aster das multimedial verdorbene Volk von Helvetien bis Schweden mit Sprechveranstaltungen, denen vornehmlich seine eigenen Werke zugrunde liegen.“ (Eigenaussage, ebenso wie diese hier: „Vielleicht höbe es Christian von Aster ein wenig aus der anonymen Masse seiner Kollegen heraus, wenn man ihn noch als nett bezeichnete. – Im Gegensatz zum Rest wäre das allerdings gelogen …“) Leute, es wird ein Guter Abend, wir lesen ca. 60 Minuten im wilden Wechsel. Woraus lesen die Kollegen? Ich weiss es nicht.

Bei mir, das ist seit dem heutigen, Dateien durchsuchenden Vormittag klar, wird es um Air-Guitar-Heroes gehen, um eine schlimme Wuppertaler Disko, um „Staring at the Sun“ und Flugzeugkonstrukteure. Man munkelt, es gäbe Freibier. Bewaffnet Euch, bringt Freunde mit. Hier geht es zur Veranstaltung.

One thought on “Kurt Cobain und Heinz Erhardt – also, wenn das nicht lockt.

  1. Pingback: Lesen mit Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.