Karla Paul bei HoCa

Nach viereinhalb Jahren wechselt Karla Paul vom Social-Reading-Portal Lovelybooks in München zum Verlag Hoffmann und Campe (Jaron Lanier, Siegfried Lenz) in Hamburg. Was wird sie dort verantworten? Fragen an Karla Paul und die beiden Hoffmann und Campe-Geschäftsführer Daniel Kampa und Markus Klose.

Als Karla Paul am 12 Juni via Facebook ihren letzten Arbeitstag bei Lovelybooks verkündete, kassierte sie 488 Likes, 191 Kommentare und ein paar Gerüchte, was ihren weiteren Weg betrifft. Das ist typisch für die 1983 in Würzburg geborene Marketingspezialistin, die vom Neon-Magazin bereits als „neue Literatur-Päpstin“ bezeichnet wurde. „Ich bleibe der Buchbranche natürlich erhalten“, schrieb Karla Paul auf ihrer Facebook-Seite. „Für mich und das Zamperl (ihren Hund) geht es nun erst einmal zwei Wochen in den Urlaub – wir erleichtern uns den Übergang mit Füßen und Pfoten im Sand!“ Am Schönsten war die Quatschspekulation von Stefan Möller: „Karla hat genug vom Haifischbecken Buchbranche und eröffnet im Alten Land einen Laden, in dem sie Apfelkuchen und Selbstgetöpfertes verkauft.“

Karla Paul arbeitet seit 2000 als freiberufliche Journalistin (Mainpost, Frizz Magazin). Sie studierte BWL und Mediendesign und startete 2006 einen Literaturpodcast auf Buchkolumne.de mit bis zu 5.000 Abonnenten. Sie hat an einigen Onlineprojekten mit Ikea, EON, Starbucks und Diogenes gearbeitet. Seit Januar 2010 war Karla Paul angestellt als Communitymanagerin bei LovelyBooks.de mit dem Teamaufbau in München. Aufstieg bis zur Redaktionsleitung und Wechsel in den Social Media Management Bereich inklusive Workshops und Seminare für die LMU München, die Buchakademie sowie verschiedene Verlage. Auf allen sozialen Netzwerken  hat Karla Paul insgesamt über 50.000 Fans/Follower/Freunde.

Bei Hoffmann und Campe wird Karla Paul für „Elektronisches Publizieren“ zuständig sein (also gar nichts mit Rezensionen zu tun haben). Dazu die beiden Hoffmann und Campe-Geschäftsführer Daniel Kampa und Markus Klose: „Wir waren der erste Publikumsverlag, der bei iTunes noch vor der Schaffung des iBookstores eBooks angeboten haben. Aber die Aufgaben werden immer komplexer, die Produktarten und die Erlösmodelle vielfältiger. Reine eBook- Imprints entstehen, Self- und Cross-Publishing prägen den Markt ebenfalls immer mehr. Außerdem sehen wir eine enorme Veränderung der kommunikativen Wege für Bücher und deren Inhalte und Autoren. Deshalb wollen wir unser Team jetzt verstärken, um all diesen neuen spannenden und wichtigen Aufgaben unter einer Verantwortung zu bündeln. Karla Paul wird mit ihren langjährigen Erfahrungen und ihrer hervorragenden Vernetzung die Steuerung des Digitalen Publizierens übernehmen und dabei direkt an den Verleger Daniel Kampa berichten.“

Für Karla Paul ist dieser Weg nach Hamburg schlüssig: „Hoffmann und Campe veröffentlicht Bücher, die ich mit vollem Herzen vertreten und auch bald digital veröffentlichen kann und will. Wir werden gemeinsam neue Ideen, Projekte und Möglichkeiten für Literatur erarbeiten und ich freue mich sehr auf die dazugehörigen Herausforderungen sowohl online als auch offline.“ Ihr werde allerdings keine weiteren Blogger/Digitalspezialisten nach Hamburg folgen. Daniel Kampa und Markus Klose: Nein, wir haben bereits ein tolles Team im digitalen Bereich, zum Beispiel mit Carsten Schwab in der Herstellung und mit Ute Nöth, die in der digitalen Szene sehr gut vernetzt ist und seit Jahren das jährlich eBookCamp co-organisiert.“

(Das Beitragsbild ist von Raimund Verspohl)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.